Read Der Schmetterlingswald - Ein Sean-O'Brien-Thriller by Tom Lowe Online

der-schmetterlingswald-ein-sean-o-brien-thriller

Die Biologiestudentin Molly Monroe mchte zu Forschungszwecken eine seltene Schmetterlingsart in einem Waldgebiet aussetzen In diesem Gebiet liegt aber auch die Stelle, an der 1935 Ma Barker und einer ihrer kriminellen Shne in einer fnfstndigen Schieerei von FBI Kugeln durchsiebt wurden Molly fotografiert dort zufllig etwas, was von nun an zu einer tdlichen Bedrohung fr sie wird.Sean O Brien, ehemaliger Ermittler bei der Mordkommission, kann auf dem Parkplatz eines Supermarkts die Entfhrung zweier Frauen verhindern Durch diese Rettungsaktion ffnet sich fr ihn die Tr zu einer neuen Beziehung, doch nun wird er hineingezogen in das grauenhafte Geheimnis des Schmetterlingswalds, wo das Unheil der Vergangenheit die Wege einer schrecklichen Gegenwart kreuzt Bald erkennt er die tdliche Falle, aus der es nur einen Ausweg gibt....

Title : Der Schmetterlingswald - Ein Sean-O'Brien-Thriller
Author :
Rating :
ISBN : B00KN1AHPE
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Crossing 29 Juli 2014
Number of Pages : 173 Pages
File Size : 892 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Schmetterlingswald - Ein Sean-O'Brien-Thriller Reviews

  • Shannon
    2019-10-02 14:19

    Leider kann ich die ganzen begeisterten Rezensionen nicht nachvollziehen. Der Krimi war okay, mehr aber auch nicht.Es wird schwierig, zu beschreiben, was mir nicht gefiel ohne zu Spoilern.Da ist zunächst der ehemalige Ermittler der Mordkommission Sean O'Brien. Dieser lebt wechselweise in einem Haus am Fluß und auf einem Boot und hat eine Dackel-Dame namens Max, die überall beliebt ist. Außer daß seine Frau gestorben ist, erfährt man über ihn nicht viel. Ich konnte nicht einmal herausfinden, wie alt er sein soll (offenbar etwas älter, denn irgendwo war von "Ruhestand" die Rede). Ich dachte zwischendurch, daß es sich bei diesem Buch um das Buch einer O'Brien-Reihe handelt und die ganzen Infos über ihn vielleicht in einem vorigen Buch versteckt sind, aber das ist scheinbar nicht der Fall (zumindest gibt es offenbar keine weiteren deutschen Übersetzungen).Was man aber recht schnell erkennt, ist, daß es sich bei Sean O'Brien um einen wahren Supermann handelt. Er entdeckt alles, was sonst niemand entdeckt, durchschaut alles (Stichwort "zwei schwarze Haare" ... also wirklich), regelt alles. Sheriff und Detective sind entweder zu doof oder zu ungläubig, um die Sache zu klären oder jemanden zu schützen. Und was Sean O'Brien doch nicht allein kann, dafür kennt er ganz sicher jemanden, der es kann.Alle Figuren bleiben irgendwie oberflächlich beschrieben. Der Tod der einen Person (deren Beerdigung immerhin 1 1/2 Kapitel umfaßt), hat mich völlig kalt gelassen. Von der zweiten getöteten Person erfährt man schonmal überhaupt nichts, die war wohl auch nicht weiter wichtig. Weiter finde ich das Verhalten von Elizabeth völlig unglaubwürdig, vor allem in Anbetracht dessen, was passiert ist. Nach so einem Erlebnis kann ich doch nicht schmachtend am Flussufer einen Sonnenuntergang betrachten! Und auch die Handlungen einiger anderer Personen sind einfach unglaubwürdig (Wer benutzt denn heute noch Gift? Und vor allem warum? Aber Gott sei Dank kennt sich O'Brien natürlich auch damit aus.)Was Molly im Wald Brisantes fotografiert hat, wird recht schnell bekannt. Und damit wird das Buch dann auch sehr vorhersehbar. Ich habe, ehrlich gesagt, die letzten Kapitel nur noch quer gelesen, weil ja sowieso alles auf das eine Ende hinauslief. Und so war es dann natürlich auch.Nach all dem Negativen jetzt aber doch noch etwas Positives: Die Landschaftsbeschreibungen fand ich sehr gelungen, die Atmosphäre am Hafen war ebenfalls lesenswert und die kleine Max ist wirklich entzückend beschrieben. Aus dem ganzen "Umfeld" hätte man etwas Tolles machen können. Leider bleiben die Charaktere oberflächlich, die Handlungen unglaubwürdig und der Held, der eigentlich alles allein regelt, ging mir ab einem gewissen Zeitpunkt mit seinem Supermann-Gehabe einfach nur noch auf die Nerven. Weil ich zumindest bis ungefähr zur Hälfte noch ganz gut unterhalten wurde, gibt es doch noch 3 Sterne.

  • M.Z.-M.
    2019-09-24 20:07

    Habe mir diese Lektüre für den Urlaub besorgt. Sie war unterhaltsam, meist spannend (an manchen Stellen etwas zäh). Leider kamen die beiden Hauptcharaktere etwas unglaubwürdig rüber. Der Ermittler Sean O'Brien ist irgendwie "unkaputtbar" und auch sonst einfach nur der geborene Traummann (allwissend, hilfsbereit, verständnisvoll, immer zu Stelle....). Elizabeth, die Mutter, deren einziges Kind ermordet wird, kommt meines Erachtens zu schnell mit der Situation klar. Auch ahnt man schon bei der ersten Begegnung der Beiden (O'Brien und Elizabeth), dass diese sich natürlich verlieben.... Die Beschreibung der Landschaft ist dagegen sehr gut gelungen. Insgesamt eine nette Urlaubslektüre, aber für 5 Sterne reicht es nicht.

  • Mandy
    2019-09-22 19:54

    Entweder bin ich zu anspruchsvoll oder das Buch ist entwas zu lang gezogen und an einigen Stellen so langweilig, dass die Spannung flöten geht. Obwohl ich das Buch in längeren Phasen gelesen habe, habe ich manchmal den Faden verloren oder fand es nur lesbar. Für einen Thriller finde ich ihn zu einfach und nicht aktionreich und ehrfürchtig genug.

  • Flieger17
    2019-09-22 15:02

    ...zumindest für den, der schon mal dort war vermittelt sich die Atmosphäre gut. Der Plot ist ok, die Grausamkeiten gehören wohl dazu zu einem solchen Krimi. Sprache etwas einfach, man was von Anfang an, dass der starke Held die Sache regeln wird. Nette Urlaubs- oder Bettlektüre ohne viel Nachzudenken.

  • Amazon-Kunde
    2019-10-02 19:09

    Was soll man groß sagen... Es ist eine gute Geschichte, spannend, unpathetisch, sympathisch und gut geschrieben. Gut zum entspannten Lesen und für den Strandurlaub.

  • Nessie
    2019-10-16 16:13

    Kannte den Autor nicht, habe mir das Buch als leichte Urlaubslektüre ausgewählt. Und dann konnte ich es nicht mehr weglegen. Musste immer weiter lesen. Super spannend, anschaulich geschrieben. Habe es mit Vergnügen von der ersten bis zur letzten Seite gelesen. Und dann sofort nachgeschaut, ob es von dem Autor Tom Lowe noch mehr Bücher in deutscher Sprache gibt. Habe leider nichts gefunden. Schade. Hätte ich sofort gekauft.Kaufempfehlung für alle, die ein spannendes Buch suchen.

  • HaPeWeinheim
    2019-10-01 20:03

    das Buch ist technisch sehr gut geschrieben. Der Autor schafft es Bilder in den Kopf zu bringen. Langsamer Aufbau der Spannung, dann aber sehr rasant. An manchen Stellen war mir der Held aber auch zu "heldenhaft". Aber wirklich gut zu Lesen und zum Entspannen zu empfehlen

  • Witzke, Marcus
    2019-10-14 15:54

    Actionreicher Krimi der als leichte Unterhaltungslektüre sehr gut zu lesen ist. Spannend geschrieben, allerdings mit einigen Haken. Der Held verfügt löst den Fall von fast alleine, überlebt alle Kämpfe und Anschläge nahezu unbeschadet (vgl. James Bond) und bekommt am Ende die Frau. Wen das nicht stört, der erlebt leichte Lektüre die auch im Flieger oder am Strand gut zu lesen ist.