Read Passagierflugzeuge der Fluggesellschaften Europas by Jochen K. Beeck Online

passagierflugzeuge-der-fluggesellschaften-europas

Ob nun so renommierte Fluggesellschaften wie Lufthansa, Air France, KLM oder weniger bekannte wie die Air Luxor, die estnische ELK oder die Pan Adria sie alle sind Gegenstand dieser Bilddokumentation Denn dieses Werk versucht erstmals, von nahezu 300 europ ischen Fluggesellschaften m glichst jeden Flugzeugtyp vorzustellen, der ab 1945 im Einsatz stand Das Ergebnis ist eine fotografische Flotten Parade , wie es sie in dieser Form noch nicht gab....

Title : Passagierflugzeuge der Fluggesellschaften Europas
Author :
Rating :
ISBN : 3613022397
ISBN13 : 978-3613022393
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Motorbuch Verlag Auflage 1., Oktober 2002
Number of Pages : 381 Pages
File Size : 974 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Passagierflugzeuge der Fluggesellschaften Europas Reviews

  • None
    2019-07-25 17:03

    Lange wurde dieses Buch angekündigt, doch von meiner Bestellung bei Amazon im Oktober 2002 bis zum Erscheinen und zur Auslieferung im Dezember 2003 dauerte es 14 Monate.Der Titel und die Zusammenfassung des Verlages versprechen viel. Es handelt sich um den "erstmaligen Versuch" von nahezu 300 Luftverkehrsgesellschaften Europas möglichst jeden Flugzeugtyp vorzustellen, der ab 1945 im Einsatz stand. Leider aber bleibt es auch bei dem Versuch, den das Buch hat viele Lücken. Während die Fluggesellschaften Deutschlands relativ vollständig sind, tun sich doch bei anderen Ländern Auslassungen auf, die in einem solchen Buch nicht vorkommen sollten. Wo ist zum Beispiel die britische Courtline, die immerhin als erste Gesellschaft mit Widebodies in den 70er Jahren West-Berlin anflog? Hat Griechenland außer Olympic keine anderen Fluggesellschaften? Und die Türkei? Sie erscheint erst gar nicht in diesem Buch, obwohl sie ja wohl zumindest teilweise zu Europa gehört. Peinlich wird es, wenn auf der Rückseite des Buches die portugiesische Air Luxor angekündigt wird, sie aber im Buch leider überhaupt nicht zu finden ist. Außerdem läßt die Aktualität zu wünschen übrig. Germanwings und Hapag Lloyd Express fliegen zwar bereits seit einem Jahr, fehlen aber leider im Buch.Im Buch heißt es im Kleingedruckten: "Die teilweise geminderte Bildqualität ist auf das Alter der Abbildungen und die Umstände des Entstehens zurückzuführen." Das ist sicherlich bei einigen Fliegern aus den 50ern und 60ern in Ordnung. Warum aber erscheint ein Bild von LTU-Tristars, dass durch Maschendraht aufgenommen wurde mit dem Resultat, dass sich quer durch das Foto ein grauer Schleier zieht? Hier hätte man vielleicht lieber die Pressestelle der LTU um Bildmaterial bitten sollen, als dass solche Amateurschüsse veröffentlicht werden.Als Fazit lässt sich festhalten, dass das Buch zweifellos auf einer guten Idee basiert, die Umsetzung aber nicht voll gelungen ist, da inhaltliche Lücken und zum Teil qualitativ nicht ausreichendes Bildmaterial den Gesamteindruck trüben. Zum Durchblättern reicht es aus, als Nachschlagewerk aber werden die Erwartungen leider nicht erfüllt.

  • None
    2019-08-15 16:57

    Das Buch stellt viele der aktuellen, vor allen Dingen aber solche der Vergangenheit angehörenden europäischen Fluggesellschaften vor und hat sehr starken historischen Bezug. Es beinhaltet viele sehr seltene Bilder, die leider in zu kleinem Format wieder gegeben werden. Wahrscheinlich aus Platzgründen ist die "Flotten-Parade" manchmal nicht vollständig, ebenso fehlen die Beschreibungen vieler interessanter Fluggesellschaften, insbesondere aus Großbritannien. Bei den beschriebenen Airlines gibt es manchmal Auslassungen von wissenswerten Details. Für den Informationsgehalt und den Gesamteindruck des Werkes wäre die Ausgabe mehrerer Bände, wie bereits bei anderen -ausländischen- Publikationen geschehen, von Vorteil. Auf Grund des recht geringen Umfanges kann das Buch auf Details versessene Luftfahrthistoriker nicht zufrieden stellen. Insgesamt gesehen ein durchaus gelungenes Buch für den durchschnittlichen lufftahrtinteressierten Leser. Hervorzuheben sind die Bildtexte, die jeder Abbildung Individualität verleihen. Ich wünsche mir eine verbesserte und erweiterte Neuauflage !

  • None
    2019-08-09 12:09

    Das Buch bildet einen historischen Bezug zu aktuellen und früheren europäischen Fluggesellschaften. Das Werk ist sehr gut recherchiert, aber es fehlen viele interessante Fluglinien. Auch bei den beschriebenen Unternehmen fehlen manchmal einige wichtige Details. Beides dürfte aber eher an einem seitenzahl begrenzten Umfang des Buches liegen, nicht an der Recherche des Autors. Beim Bildmaterial finden sich viele seltene Aufnahmen, die in größeren Format besser zum Ausdruck kommen würden. Sehr gut gefallen mir die sehr informativen Bildunterschriften, die jedes Bild individualisieren. Leider ist - wohl aus Platzgründen - nicht jeder Flugzeugtyp und jede Bemalungsvariante zu sehen. Schwerpunkt des Buches ist auf jeden Fall die Beschreibung historischer Fluggesellschaften mit vielen wertvollen Informationen. Die jüngsten Airline-Gründungen könnten etwas detaillierter sein. Hilfreich wären -bei einer Neuauflage- auch entsprechende Flottenlisten, solche Informationen erfährt man oftmals nur aus den Bildunterschriften. Vielleicht kann die nächste Auflage vergrößert und in mehreren Teilen veröffentlicht werden. Das Thema wäre es wert !

  • None
    2019-07-30 18:20

    "Passagierflugzeuge der Fluggesellschaften Europas" gehört zweifellos zu den besseren Publikationen der letzten Jahre. Das Buch vermittelt einen guten Überblick, ohne den Anspruch eines Referenzwerks erheben zu wollen. Die Auswahl der Fotos ist teilweise genial: Raritäten wir die DC-8-73CF Condor oder die Boeing 767-200 der Air France in den Experimentalfarben sind beispielhaft für das Bemühen des Autors, vom üblichen Blick auf die jeweilige Fluglinie abzuweichen. Auslassungen und das ein oder andere weniger gelungene Foto können den sehr guten Gesamteindruck nicht wirklich schmälern.