Read Die Europasaga by Peter Arens Online

die-europasaga

Nach dem gro en Erfolg der Deutschlandsaga sowohl als ZDF Serie wie als Sachbuchbestseller weiten Peter Arens und Stefan Brauburger den Blick auf Europa Sie laden zu einer Zeit und Erkundungsreise durch seine vielf ltig verwobene Geschichte ein, werfen Blicke auf das gewaltige kulturelle Erbe, die unterschiedlichen Traditionen und sp ren den Befindlichkeiten nach Sie geben Auskunft zu Fragen wie Woher kommt die Idee des gemeinsamen Europa, was h lt das transnationale Gebilde zusammen, was trennt uns von anderen Wie kann ein Miteinander f r die rund halbe Milliarde EU Europ er k nftig aussehen Oder drohen die aktuellen Konfliktherde die Wertegemeinschaft und den gr ten Staatenverbund der Welt zu sprengen...

Title : Die Europasaga
Author :
Rating :
ISBN : 3570103072
ISBN13 : 978-3570103074
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : C Bertelsmann Verlag 16 Oktober 2017
Number of Pages : 261 Pages
File Size : 868 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Europasaga Reviews

  • Supertramp
    2019-08-22 12:02

    Ich habe bereits einige Kapitel aus dem Buch gelesen und bin total begeistert! Man kennt ja aus der Reihe "Terra X“ im ZDF die qualitativ hochwertigen Begleitbücher, und die „Europasaga“ ist besonders gut gelungen. Das Buch ist sehr dicht und sehr faktenreich geschrieben, versucht wirklich einen umfassenden Überblick über europäische Kulturgeschichte zu geben. Dazu hat es schöne Illustrationen und ist insgesamt sehr aufwändig gemacht. Wie für die TV-Reihe gebe ich auch für das Buch volle 5 Sterne!

  • emmapluesch
    2019-08-29 17:41

    informatives Geschichtsbuch. Hatte es für meinen Mann als Geschenk gekauft und er hat es fast verschlungen, konnte es nicht aus der Hand legen. Ich bin zwar nicht sooo geschichtsinteressiert, aber die Aufmachung ist wirklich gut, so dass man schon Lust verspürt darin zu schmökern. Ich empfehle das Buch weiter.

  • Christian Döring
    2019-09-18 17:43

    Dieser Blick auf Europa kommt gerade zur rechten Zeit, wenn er denn hoffentlich auch von den vielen Europakritikern gelesen wird."Die Europa Saga" ist mit ihren 1185 Gramm ein wahres Schwergewicht. Der Anhang umfasst die namentliche Nennung der Autoren, dem Personenregister, einem Orts- und Sachregister, sowie einem Abbildungsnachweis für die zahlreichen Bilder. Was ich mir an dieser Stelle noch gewünscht hätte: Eine Aufstellung von gut lesbarer Literatur mit dem Fokus auf Europa, aber dies ist Gejammer auf hohem Niveau.Dieses Buch beginnt gleich nach dem Vorwort wirklich gleich am Anfang. Vor 800 000 Jahren liefen die ersten Menschen über den europäischen Kontinent. Wie die zahlreichen Autoren es dann schaffen, sich spannend bis in die Gegenwart zu schreiben ist sehr beachtlich und vor allem geschieht dies sehr übersichtlich. Das Inhaltsverzeichnis ist zwar äußerst knapp gehalten, hat man sich aber erst einmal in eins der sechs Kapitel vertieft, hat man schnell den Überblick über die jeweiligen etwa 60 Seiten. Der Text wirkt durch die Bilder und Landkarten, durch farblich unterlegte Texte und die Vielzahl der Zwischenüberschriften sehr locker und ist leicht zu bewältigen, also durchaus auch ein Werk für Abiturienten.Eine lohnende Lektüre. Zwar ohne Lesebändchen, dafür jedoch mit der Erfahrung: Europa lohnt sich nur als Gemeinschaftswerk !!!

  • Dr. Jochen Heistermann
    2019-08-23 11:47

    Ich habe das Buch komplett gelesen und es gibt einen lesenswerten Überblick über die europäische Geschichte. Natürlich sind die Themen bekannt, aber das Ganze kompakt und im Zusammenhang zu lesen gefällt mir. DIe Kapitel stehen jeweils unter einem Motto wie zB "Woher wir kommen - wer wir sind" oder "Woran wir glauben - was wir denken". Wir hat am besten der historische Abriss gefallen von den Griechen und Römern über das heilige römische Reich deutscher Nation bis hin zur Nachkriegszeit.Was mir gar nicht gefällt ist die offen vertretene Ideologie der EU, die unkritisch als Erstrebenswert dargestellt wird. Kritik an der EU, die ja nun aus allen Teilen der Gesellschaft kommt, wird komplett in die rechtsnationalistische Ecke gedrängt, was mich als gebildeten Leser vor den Kopf stösst. Ein Buch, welches einen Zeitraum von Jahrtausenden umfasst, sollte über den Ideologien stehen und bestenfalls die derzeitigen Ziele der EU skizzieren und den derzeitigen Status dazu.

  • Testiversum.at
    2019-09-08 17:00

    Es ist gar nicht lange her, dass das ZDF mit seiner Terra X: Die Deutschland-Saga das Publikum begeistert hat. Unterhaltsam und vor allem lehrreich wurde das Land dem Zuschauer in all seinen Facetten näher gebracht. Auf diesen Erfolg musste es einfach noch eine Fortsetzung geben, dieses Mal hat man sich aber nicht mehr nur auf Deutschland, sondern Europa im Allgemeinen fokusiert.Auch diese Reihe hat vieles an neuem Wissen vermittelt und vielen Zuschauer gut gefallen. Zwar gibt es diese Serie nun auch auf DVD, aber manchmal möchte man eben doch nur gewissen Kapitel nachlesen oder das Tempo, in dem man Neues aufnimmt, selbst bestimmt. Wie gut, dass bei C. Bertelsmann nun auch das Buch zu Sendung erschienen ist. „Die Europa Saga“ ist ein dicker Schmöcker mit über 400 Seiten und Hardcover. Macht sich entsprechend schön auch im Bücherregal zwischen anderen Sachbüchern und Lexika.Kommen wir aber nun zum Inhalt. Die Autoren Peter Arens und Stefan Brauburger haben es sich zur Aufgabe gemacht, Europa auf unterschiedliche Weisen näher zu beleuchten. Die verschiedenen Kulturen, religiösen Ansichten und Traditionen kommen ebenso zur Sprache wie geschichtliche Hintergründe und Gemeinsamkeiten, die den Kontinent dann eben doch zu einem großen Europa verbindet. Musik, Sport, Kunst – nichts wird vergessen.Mit „Die Europa Saga“ machen wir uns auf eine Reise in die Vergangenheit, bekommen einen Überblick über die Gegenwart und werfen auch einen kleinen Blick in die mögliche Zukunft Europas. Dieses Buch ist nicht nur lehrreich und voller Fakten, es ist in einem angenehmen Stil gelesen, sodass man nie das Gefühl bekommt, ein trockenes Schulbuch vor der Nase zu haben, sondern saugt mit Interesse und Eifer das Wissen auf. Wer sich für Europa und alles, was dazu gehört, interessiert, kommt um dieses Buch – das außerdem noch viele aussagekräftige Bilder enthält – nicht drum herum.