Read Bestattung eines Hundes: Roman by Thomas Pletzinger Online

bestattung-eines-hundes-roman

Thomas Pletzingers gro artiges Romandeb t zeigt eine Generation zwischen Liebe, Freiheitsdrang und VerantwortungEin Ethnologe in einer Lebenskrise, ein Kinderbuchautor mit einem Bestseller und einer Ruine am Luganer See, eine finnische rztin, ein kleiner Junge ohne Vater, ein mysteri ser Freund, ein sterbender Hund und ein verstecktes Manuskript Thomas Pletzinger macht daraus eine hochspannende, aberwitzige und anr hrende Geschichte.Im Streit verl sst Daniel Mandelkern die gro z gige Altbauwohnung im Hamburger Generalsviertel und Elisabeth, seine Frau und Chefin Sie hat ihm den Auftrag erteilt, den ffentlichkeitsscheuen Autor Dirk Svensson am Luganer See zu besuchen und f r den von ihr verantworteten Kulturteil einer Wochenzeitung zu interviewen u erst widerwillig macht Mandelkern sich auf den Weg, hofft aber, dass ihm die Distanz helfen wird, sich klar zu werden ber sein Leben, seine Liebe und die Zukunft seiner Ehe Schon bei der Ankunft am See ahnt er, dass am Ende seiner Reise mehr stehen wird als das Autorenportr t, das Elisabeth erwartet Denn Mandelkern ist nicht der einzige Gast Mit ihm besteigen eine sch ne junge Frau und ihr Sohn das Boot, mit dem Svensson und sein dreibeiniger Hund in Lugano anlegen Es folgen vier Tage in Svenssons Welt, in denen Daniel Mandelkern sich und sein Leben mit anderen Augen zu sehen lernt Er wird hineingezogen in eine t dliche Dreiecksbeziehung und in ein Manuskript, das er im G stezimmer findet und das ihn nach New York, Brasilien und tief in das r tselhafte Leben des Dirk Svensson f hrt Bestattung eines Hundes erz hlt von den Mittdrei igern unserer Tage, die an vielen Orten der Welt gewesen sind, ohne irgendwo zu Hause zu sein, die viel ausprobiert haben, ohne eine Berufung zu finden, die gro e Pl ne geschmiedet haben und nun kleine L sungen finden m ssen Die alte Geschichte von der Sehnsucht nach Gl ck und Liebe, Thomas Pletzinger erfindet sie neu, mit einem genauen Blick, sprachlicher Finesse und atmosph rischer Dichte....

Title : Bestattung eines Hundes: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 9783462039689
ISBN13 : 978-3462039689
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Kiepenheuer Auflage 3 6 M rz 2008
Number of Pages : 179 Pages
File Size : 882 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Bestattung eines Hundes: Roman Reviews

  • fossiebär
    2019-08-15 17:15

    Der Autor, Träger mehrerer Preise, nimmt den Leser mit an den Luganer See. Leider alle handelnden Personen befinden sich in einer Lebenskrise. Ihre Beziehungen untereinander sind von Komplexen beladen und ihre Interaktion miteinander dadurch glaubhaft erschwert. Leider fehlt dem Buch dadurch ein wenig die Leichtigkeit. Sprache und Stil des Autors sind untadelig.

  • theKolloss
    2019-07-22 19:02

    Habe das Buch spontan durch eine per Zufall entdeckte Rezession gelesen. Ich bin mehr als überzeugt; es liest sich flüssig; verfügt über Witz und Charme plus eine Spur Erotik; eine gute Erzählstruktur animiert Seite für Seite zum weiterlesen. Für mich die Buch-Überraschung der letzten Jahre.

  • B. Schulte
    2019-08-02 19:20

    Die vielen positiven Kritiken haben ednlich mal wieder Recht. Mit "Bestattung eines Hundes" ist dem Autor ein kleines Meisterwerk gelungen - spannend, drastisch, weise und wahr von der ersten bis zur letzten Seite! Die Charaktere der Protagonisten sind toll gezeichnet, die Reflektionen, Beobachtungen und Erkenntnisse berühren, man bekommt reichlich Stoff zum Nachdenken.Zugegeben, teilweise wirkt der Plot etwas "überfrachtet", es steckt viel Inhalt in der Story. Es ist kaum zu glauben, dass so viel Liebe und Tod, Action und Poesie, Spannung und Interessantes zwischen zwei Buchdeckel passt. Passt aber, dieses Buch ist ein Lesevergnügen von der ersten Seite an.Fazit: Unbedingt lesen, das Buch sollte auf jeden Fall noch in Ihr Urlaubsgepäck!

  • M. Kreider
    2019-08-10 20:14

    "Bestattung eines Hundes" ist sicher einer der besten Romane, die ich in jüngerer Zeit gelesen habe. Die Geschichte packt den Leser mehr und mehr und die leicht verschrobenen Charaktere entwickeln sich wunderbar mit zunehmender Seitenzahl. Zudem finde ich bemerkenswert, dass dieser flotte Roman kaum eine Tendenz hat zu werten, den moralischen Zeigefinger zu heben oder dei Welt in gut und schlecht zu unterteilen.Sicher kann man bemängeln, dass der Sprachstil mit den vielen Einschüben etc etwas unflüssig ist aber auch dies macht für mich gerade seinen erfrischenden Charakter aus. Und auch das Aufgreifen der Existenz sehr unterschiedlicher Realitäten / Wahrnehmungen der einzelnen Romanfiguren zu den selben Ereignissen finde ich durchaus gelungen.Ein Buch, dass sicher nicht zur Weisheit führt aber eine sehr angenehme, kurzweilige und amüsante Lektüre!

  • S. Epperlein
    2019-07-24 13:21

    Im Hauptteil des Romans reist der Gelegenheits-Journalist Daniel Mandelkern, im Auftrag seiner Ehefrau und Chefin Elisabeth, an den Luganer See, um ein Interview mit dem zurückgezogen lebenden Kinderbuchautor Dirk Svensson zu machen. Aus diesem Auftrag, Samstag hin, Sonntag zurück, wird nicht nur ein viertägiger Aufenthalt Mandelkerns in Svenssons Haus, sondern auch eine Weichenstellung in Mandelkerns Leben.In Svenssons Haus findet Mandelkern eine unfertige Autobiographie, das Astroland-Manuskript, seines Gastgebers, die Nebenhandlung im Roman.Während das Interview immer weiter verschoben wird, wird Mandelkern fast zu einem Familienmitglied. Neben Svensson halten sich noch die finnische Ärztin Tuuli mit ihrem Sohn Samy und Svenssons dreibeiniger Hund Lua in dem heruntergekommenen Haus auf, später kommt Kiki dazu.Mandelkern liest in der Autobiographie. Svensson erzählt darin von wichtigen Stationen in seinem Leben, New York am und nach den 11. September 2001, die Favelas in Brasilien und Finnland an Silvester.Besonders hervorzuheben ist der Schreibstil Pletzingers. Während das Astroland-Manuskript sich leicht und flüssig liest, wirkt der Hauptteil, in der Ich-Perspektive von Mandelkern geschrieben, sperrig.Der Lesefluss wird immer wieder unterbrochen, denn jeder Absatz erhält eine meist kurze Überschrift. Fast hat man das Gefühl, eine wissenschaftliche Abhandlung zu lesen. Jeder Satz, jedes Wort enthält wichtige Informationen. Dazu kommen in Klammern Einschübe, die Präzisierungen oder kurze Gedanken festhalten. Sie wirken wie kurze Notizen Mandelkerns.Die Figuren in diesem Roman handeln und sprechen in ihrem eigenen Rhythmus. Pletzinger selbst schreibt einige Male "aus der Zeit gefallen". Die Personen, wie auch die Teile der Handlung scheinen zum Ende hin immer mehr zu verschmelzen. Auch Mandelkern "fällt aus der Zeit" und gewinnt ganz neue Perspektiven für sein eigenes Leben.Ein lesenswerte Buch moderner Literatur.